Ausflüge und Aktivitäten in der näheren Umgebung

4 Ausflüge im Golf von St Tropez

Ausflug 1

Auf der Suche nach dem Ursprünglichen Route ROT ca. 40 km
Vom Himmelblau des Mittelmeeres bis in den roten Weinberg der Maures wird Ihnen diese Rundreise die ganzen Farben von unserer Region zeigen. Von Sainte Maxime aus, folgen sie der D25 Richtung Le Muy. Sie fahren 10 km nach „Col du Gratteloup“ und dann biegen sie ab nach rechts auf die D44, die nach Plan de la Tour führt. Vom Dorf aus, fahren sie 10 km Richtung Grimaud nach Port Grimaud, das sehr bekannte Pfahlbaudorf. Schließlich folgen sie der Küstenstrasse bis nach Sainte Maxime.

Unbedingt anzusehen sind: Sainte Maxime (Hafen, Innenstadt, Museuum), Le Plan de la Tour (Kapelle Saint Pierre, die Kirche Saint-Martin, die Weinkellerei und den Backofen am Revest Weiher), Port Grimaud (die Lagunenstadt).

 
Port-Grimaud
     
Der Hafen aus den 60er Jahren erinnert an Venedig: Bunte Häuser drängen sich auf durch Kanäle getrennten, mit Brücken verbundenen Kais. Das autofreie Dorf sieht inzwischen echt provenzalisch verwittert aus.
   
   
   
   
   
   
   
   

 

Ausflug 2

Blau wie das Meer

Route BLAU ca. 50 km

 

Von den Höhen des Vorgebirges durch charmante Dörfer und Gassen zu den berühmten Sandstränden der Halbinsel von Saint Tropez.

Starten sie vom Kreisverkehr la Foux richtung Croix-Valmer. Nach 4 km links abbiegen nach Gassin. Danach Richtung Ramatuell und links zu den mouilin de Paillas (Mühlen von Paillas), 2002 renoviert, unglaubliche Aussichten. Besichtigungen von März bis Oktober von 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr. Sie können den Leuchtturm von Camarat von der Route de Bonne Terasse entdecken. Nach verlassen des Dorfes Richtung les Plages (Strände)/Saint Tropez, (D 93). Von der D 93 aus gibt es mehrere Zufahrtsmöglichkeiten zu den Stränden von Pampelone. Dann die D 93 weiter bis Saint Tropez im Ort rechts ab zur Bucht von Canoubiers oder zum Strand von les Salins. Zurück durch Saint Tropez Hafen und Place de Lices.

Unbedingt anzusehen sind: Gassin, Ramatuell, Leuchtturm von Camarat, die Strände und Saint Tropez, Hafen, Place de Lice, Museen, Innenstadt.

 
Gassin
     
Dieses reizende kleine Dorf wurde auf einer jäh abfallenden Anhöhe erbaut. Von der Terrasse mit den vielen Restaurants blickt man über eine wundervolle Hügellandschaft, in der Pinien, Olivenbäume und Korkeichen gedeihen, bis zum Hafen Les Marines de Cogolin.
 
 
   
Ramatuelle


Das sich stolz über den Weinbergen erhebende Dorf ist mit seinem Dorfplatz, seiner Kirche und seinen mit Jasmin, Geißblatt und Geranien geschmückten Häusern, welche die abschüssigen Gassen säumen, Charme pur
   
   
   
   
Saint - Tropez


Ein kurzer Spaziergang genügt um zu erkennen, warum dieses sonnenverwöhnte, freundliche Fischerdorf mit seinem hübschen Hafen, den schmucken Häusern und den märchenhaften Sandstränden die Herzen einer ganzen Generation von Künstlern erobert hat. Bei allem Rummel als weltberühmtes Touristen-Mekka aber hat "St.-Trop" viel von seinem alten Charme bewahrt. Bunt bemalte Fischerboote dümpeln noch immer im Port de Pèche, auch wenn ihnen von glänzenden Yachten zunehmend der Rang abgelaufen wird.

Attraktionen
Place de Lice mit alten Platanen und Boulespielern.
Zitadelle mit dem Musée Naval
Vieux Port
Musée de I'Annonciade mit den Werken der frühen Künstler von St. Tropez
La Ponche Viertel mit alten Fischerhäusern
Chapelle Sainte Anne mit dem fantastischen Blick auf die Bucht
Der Friedhof, auf dem heute viele berühmte Stars beerdigt werden
Der Küstenweg "Sentier des Douaniers" mit seinen herrlichen Blicken auf die Küste

 
   
   

 
   
   
   
   
   
   

Ausflug 3

Auf den Spuren von Maurin des Maures Route GRÜN ca. 85 km

Entdecken Sie die Geheimnisse des Massif des Maures, die Geschicklichkeit seiner Kunsthandwerker, den Genuss einer echten, auf traditionelle Art zubereiteten crem de marrons (Kastaniencreme). Folgen sie den Spuren Maurin des Maures, einer Sagengestalt. Abfahrt von Cogolin, auf der D 558 zunächst Richtung Grimaud. Am Ortsende von Cogolin links abbiegen, beschildert Parc d´Activites (Industriezone), wewiterfahren auf der D 48 bis zur D 14. Dann halblinks abbiegen und Richtung Collobrier weiterfahren. Nach 17 km lohnender Abzweig nach Chartreuse de la Verne (Öffnungszeiten am Hinweisschild beachten). Vom Kloster 3 km zurückfahren, dann links Richtung Gonfaron-Notre Dame des Anges (D 39) Am Col de Fourches links abbiegen um auf den Gipfel von Notre Dames des Anges zu gelangen. Zurückfahren zur D 39 Col de Fourches und weiterfahren Richtung Gonfaron . Auf der D 75 am Village des Tortues (Schildkrötenaufzucht) nach La Garde de Freinet weiterfahren. Von hier der D 558 nach Grimaud und Cogolin folgen.

Unbedingt anzusehen sind: Cogolin (Altstadt, Museen, Pfeiffen- und Teppichherstellung) Collobrieres (Klosteranlage Chartreuse de la Verne, Kirche Saint Pons, das Dorf) La Garde Freinet (Festung, Museum. Dorf) Grimaud, ( Burgruine, Kirche, Dorf)

   
Cogolin
     
Ein attraktives, authentisches Städtchen, in dem es Pfeifen-, Korken- und Teppichfabriken gibt.
   
   
   
   
   
Grimaud
     
Vom Maures Wald umgeben, liegen die hübschen, gut restaurierten Häuser des mittelalterlichen Grimaud am Fuße der Ruinen seiner Burg eng aneinander. Blumengeschmückte Gassen, ein kleiner Platz, ein Brunnen und eine romanische Kirche - all dies macht einen Bummel zu einem Erlebnis.
   
   
   
 
 
 

Ausflug 4

Auf der Kammstraße (Route des Cretes)

Route GELB ca. 55 km

Auf der einen Seite das Schimmern der Iles d` Hyeres, (auch goldene Inseln genannt) auf der anderen Seite das wilde Massif des Maures. Geniessen sie zu beiden Seiten die überwältigenden Ausblicke.

Fahren sie die D 559 von La Croix Valmer von über Cavalaire bis Royal-Canadel (Panoramablick). Die Kammstraße (könnte zeitweilig gesperrt sein) bis zur D 41, dann rechts zum Col de Gratteloup. Eine Alternative von Royal-Canadel über die Küstenstraße nach Bormes Les Mimosas zum Col de Gratteloup, danach rechts ab über die N 98 durch den foret du Dorn bis La Mole, dann zurück nach Cogolin.

Unbedingt anzusehen sind: La Croix Valmer (das Dorf, die Strände, die Wanderwege und das Küstennaturschutzgebiet), Cavalaire (den Strand, Hafen die Geschäfte) Le Royal-Canadel (Domaine du Royal, der Gärten des Mittelmeeres, monumentalische Treppe, Pergola von Pateck, panoramische Aussicht), Col de Canadel (Staudamm)

     
Bormes-Les-Mimosas
 
 
Dieses entzückende Dorf scheint den Hügel hinabzupurzeln, so von Blumen überwuchert ist das Gewirr steiler Gassen, heimlicher Winkel und steinerner Häuschen - seinen Namen trägt es zu Recht.
Vom Gipfel mit der mittelalterlichen Burgruine ist der Blick aufs Meer hinreißend.
 
 
HOME